Lima und Peru generell, sind bekannt für ihre gute Gastronomie. Vor allem in der Hauptstadt findet man die unterschiedlichsten Restaurants. Von peruanischer bis internationaler Küche bietet Lima einige Plätze, die einen Besuch wert sind. Dafür muss man nicht zwangsläufig tief in die Tasche greifen. Im Folgenden stelle ich euch meine Top 5 Restaurants für kleines Geld vor…

Billige Restaurants in Lima

Nummer 1: Papachos
Avenida La Paz 1045, Miraflores 15074, Peru
(Weitere Adressen in Lima auf der Website)

Kennt ihr Gastón Acurio? In Peru wird er wie ein Nationalheld gefeiert.
Er ist einer der bekanntesten Köche der Welt. Ihm gehören mehr als 40 Restaurants in verschiedensten Ländern, sowie das 18. beste Restaurant der Welt in Lima, Astrid & Gaston. Die Kunst des Kochens lernte er in der berühmten Kochschule Cordon Bleu in Paris. Dort lernte er auch seine, in Deutschland geborene Ehefrau Astrid kennen und lieben.

Papachos gehört zu seinen Schützlingen und ist eines seiner jüngsten Projekte. Obwohl es erst einige wenige Jahre existiert, ist es bereits sehr erfolgreich. Es zeichnet sich durch ausgezeichneten Service, gemütliches Ambiente und gute Küche aus. An jedem Tag der Woche ist es gut gefüllt und es kommt vor, dass man einige Minuten auf einen freien Tisch warten muss.
Dass Burger immer trendiger werden haben die Gründer des Restaurants erkannt und somit ist dies das Highlight der Speisekarte. Es gibt verschiedenste Burgervariationen. Als Besonderheit ist zu erwähnen, dass es neben der Auswahl an 6 unterschiedlichen vegetarischen Burgern auch die Möglichkeit gibt, jeden Burger der Karte mit einem der 3 unterschiedlichen vegetarischen „Fleisch“-Sorten zu bestellen. Zu jedem der Burger, die umgerechnet rund 8€ kosten, erhält man eine große Portion Pommes, Zwiebelringe, Salat oder Süßkartoffeln dazu.
Die Portionen sind so üppig, dass man keine Vorspeise oder Nachspeise braucht, um satt zu werden. Trotzdem haben wir ein Dessert getestet. Und es war wirklich eine der besten Nachspeisen, die ich je probiert habe (Chocomania – probieren!!).

Nummer 2: Punto Azul
Av. Primavera 2235, Surco, Lima, Peru

Für Liebhaber von Fisch und Meeresfrüchten ist Punto Azul definitiv eine gute Wahl.
Es ist unmöglich dieses Restaurant hungrig zu verlassen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich gut. Für unter 10€ bekommt man hier Mittag- und Abendessen.
Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich vor dem Restaurant eine kleine Schlange bildet, da einige Leute der Gegend die Qualität der Speisen zu schätzen wissen und diese genießen wollen. Deshalb sollte man nicht zu spät erscheinen oder noch besser, vorher einen Tisch reservieren, um unnötige Wartezeit zu umgehen.

Nummer 3: Veggie Pizza
Jr Colina 112, Barranco, Lima, Peru

Eine gute Pizza in Peru zu finden ist nicht leicht. Und auch, wenn es vielleicht nicht die beste Pizza meines Lebens war, ist Veggie Pizza in Barranco auf jeden Fall einen Besuch wird.
Ob vegetarisch oder nicht, waren wir alle begeistert von der Kreativität der unterschiedlichen Pizzabeläge. Von simpel, wie Margarita, bis exotisch mit Physalis und anderen exotischen Früchten, gibt es eine mittelgroße Auswahl an unterschiedlichen Pizzen. Des Weiteren findet man eine kleine Auswahl an Desserts und eine süße Pizzavariante auf der Speisekarte.
Das Restaurant ist schwer ausfindig zu machen, da es nicht ausgeschildert ist. Durch einen schmalen Gang gelangt man in einen gemütlichen Raum mit offenem Dach, nachdem man sich bei dem Restaurant eigenen Türsteher angemeldet hat.
Eine Pizza ist für 2 Personen gedacht und kostet rund 50 Nuevo Soles, also somit weniger als 7€ pro Person.

Nummer 4: La Lucha
Psje. Marcelino Champagnat 139, Miraflores, Lima, Peru
(Weitere Adressen in Lima auf der Website)

Schlussendlich ist zu sagen, dass es sich bei La Lucha um den perfekten Ort für eine Mittagspause oder einen schnellen Snack zwischendurch handelt.

Nummer 5: El Italiano
Jr. Enrique Leon Garcia 376, Urb. Sta. Catalina, La Victoria, Lima, Peru
billige restaurants in limaEl Italiano ist ein kleines italienisches Restaurant, was ein Stück Europa nach Peru bringt.
In dem rustikalen Ambiente des Restaurants, welches seit Jahrzehnten besteht, bietet die ursprünglich aus Italien stammende Familie, unterschiedliche Pastagerichte, sowie Pizza, Antipasti und Desserts. Alle Speisen werden nach originalem italienischem Familienrezepte zubereitet.
Ein Muss? Das täglich frisch zubereitete Tiramisu…

Keine 5 ohne 6: Puku Puku Café
Narciso de la Colina 297, Lima, Peru

Auch wenn es eigentlich nicht in die Kategorie billige Restaurants in Lima gehört, muss dieses kleine peruanische Café noch Platz in diesem Artikel finden. Die Kaffeekultur in Peru ist nicht sonderlich ausgeprägt, obwohl das Land ein führender Exporteur in diesem Bereich ist. Die typisch europäische Straßencafé-Atmosphäre ist einfach nicht bekannt.
Puku Puku Café ist daher eine echte Innovation für Peru. Mit Bio-Kaffee bester Qualität aus Cusco und einer Auswahl an kleinen süßen Snacks und Sandwiches überzeugt das Konzept des umweltbewussten Besitzers. Die Preise sind überaus akzeptabel und das Personal vorbildlich. Die gesamte Ladeneinrichtung ist aus recycelten Materialien gefertigt und auch die angebotenen Produkte sind Bio und Fair Trade.
Ausprobieren lohnt sich und ist mit Sicherheit nicht schlechter und  auf jeden Fall erfahrungsreicher als jeder Starbucksbesuch.


Mehr aus Lima und Peru?

Salkantay Trek: Alternativabenteuer zum Machu Picchu

Im Dschungel um Iquitos: Zwischen Tarantel, Anakonda & Co.

Lima: Erfahrungsbericht über das Leben in Peru

Die 5 schönsten Parks in Lima

Top 5 : Märkte in Lima, Peru

Mitgebracht aus Peru – Meine schönsten Souvenirs

Travel Guide für Lima: Sehenswürdigkeiten und mehr…

Oase Huacachina : Actionparadies in der Wüste Perus

Paddington hatte Recht: 10 Gründe für eine Reise nach Peru

Strandtag in Punta Hermosa in Lima – Peru

Laguna 69: ein Traum in 4600m Höhe

Fliegen über Lima: Paragliding in Miraflores

What to do in Paracas: Farbenfrohe Wüste

What to do in Arequipa? Sehenswürdigkeiten und mehr…

What to do in Cusco? Sehenswürdigkeiten und mehr…

Titicaca Homestay : Tour auf dem höchsten See der Welt